2013
09.19

Battlefield 4 steht in den Startlöchern, das Spiel wird von der Community heiß erwartet und soll mit einer Open Beta starten.

Diese wird am 1 Oktober starten, kann aber nur von Spielern genutzt werden die Besitzer folgender Editions oder Games sind, PC Digital Deluxed Edition, Battlefield 3 Premium-Mitglieder und Besitzer der Medal of Honor  Warfighter Limited und Digital Deluxe Edition. Für Alle anderen Spieler startet die Beta erst am 4 Oktober 2013.

In der Beta werden alle Server kostenlos von den jeweiligen Gameserver Anbietern zur Verfügung gestellt. Auf den Battlefield 4 Servern wird in der Beta die Map Siege of Shanghai zur Verfügung gestellt, welche in den Modi Conquest und Domination gespielt werden kann. So könnt Ihr Euch schon mal einen ersten Eindruck zu Battlefield 4 verschaffen und erste Performance Tests für Eure Hardware durchführen.

Genaue Infos zu den Releaseterminen und der Betaphase findet Ihr hier:  Battlefiled 4 Beta

 

Noch mehr Infos zu Battlefield 4 und den BF4 Servern findet Ihr auch auf unserer Webseite unter Battlefield 4 Server

 

2013
09.09

Robin Pomesberger ist der Entwickler des neuen Blockabenteuers welches sich stark an den Erfolgshit Minecraft anlehnt.

Man könnte schreiben Minecraft im Weltall, das Spiel bietet hierbei ähnliche Features wie Minecraft und noch einiges mehr.
StarMade enthält zudem einen Mehrspielermodus, wo Ihr ähnlich wie in Minecraft zusammen Bauvorhaben realisieren könnt und auch gemeinschaftlich gegen Bedrohungen aus den tiefen des Weltalls kämpfen könnt, wie beispielsweise Weltraum-Piraten, hierzu könnt ihr mit diversen Waffensystemen kämpfen. Zur Auswahl habt ihr dabei die verschiedensten Waffen, , unter anderem Laser und Raketen, die hitzegesteuert ins Ziel lenken oder Laser welche auf Zieleingaben reagieren. Die Ressourcen der zerstörten Schiffe oder Raumstationen sowie Planeten dürft ihr Plündern und abbauen und in den Shops verkaufen welche ihr überall im Weltall finden könnt. Mit dem erspieleten Geld lassen sich wiederum neue Blöcke kaufen die Ihr für den Aufbau eurer eigenen Raumstation nutzen könnt. Im Multiplayer könnt ihr mit anderen Spielern zusammen Eure Planeten Stationen und Resourcen weiter ausbauen, genau hier kommt der Starmade Server zum Einsatz. Der StarMade Server ermöglicht es das Ihr mit Freund und Feind im gleichen Weltall unterwegs seid.

Die Server bei Gamed.de werden in unserer bewährten Minecraft Cloud gehostet um bereits erprobte Technik für das neue Spiel zu nutzen.

In unserer Cloud ist es jedem Kunden möglich den Ram für den Server dynamisch anzupassen, welcher dann Tagesgenau abgerechnet wird. Die Slotzahlen sind bei unseren Cloudservern frei wählbar, den empfohlenen Ram  für die entsprechende Slotzahl geben wir auf unserer Bestellseite vor. Bei Starmade wird es auch möglich sein eure Welt auf den Server hoch zu laden und auch bereits gebaute Objekte anderen Spielern zur Verfügung zu stellen.

Aktuell setzen wir in der Cloud verschiedene Hardware Systeme ein welche je nach Auslastung belegt werden um  dem Spieler immer ein optimales Spielerlebnis zu gewährleisten. Hierbei kommen Ausschließlich Serversystem von Intel zum Einsatz. Jeder Server in der Cloud verfügt zwischen 32 -96 GB Ram und ist mit SSD im Raid 1 ausgestattet um optimale Performance bei den Festplattenzugriffen zu bieten. An das Internet ist jeder Server mit mindestens einer 1 Gbit Anbindung ausgestattet. Alle Server werden von uns mehrfach Täglich auf einem externen Backupsystem gesichert und können über das Webinterface wiederhergestellt werden wenn es doch mal zu Problemen mit dem Server kommen sollte.

Die Server zu StarMade können natürlich direkt auf unserer Webseite bestellt werden:

http://gameserver.gamed.de/spiele/starmade-server-mieten.html