2011
08.01

Mit dem letzten Server-Update bei Crysis 2 wurde die Grundlage geschaffen, eigene Maps bzw. veränderte Maps auf dem Server laufen zu lassen. Der zweite Step erfolgt in den kommenden Stunden. In eurem Kundenverzeichnis wird ein Verzeichnis „Custom“ angelegt in dem sich weitere Unterverzeichnisse befinden. Die Maps können mit dem, von Crytek vorgestellten, Tool „FMOD-Designer“ und einem Sandbox-Editor. Zum Download der „Crysis 2 Mod SDK“

— Hinweis —
Wir können keine Hilfestellung beim Erstellen oder Bearbeiten von Maps geben. Bitte nutzt dazu das Portal von Crymod oder andere Quellen im Internet.
Wir können euch nur beim serverseitigen Teil unterstützen. 

In den nächsten Stunden werden die Server kurz neugestartet. Anschließend sollte der o.g. Ordner „Custom“ angelegt sein und die Funktion einsatzbereit sein. Sollte dies nicht der Fall sein, meldet euch bitte kurz beim Support.

Wir wünschen euch viel Spaß mit dieser Funktion. Weitere Fragen beantwortet unser Support gerne.

 

1 Kommentar

Kommentieren
  1. Hey ist zwar Klasse das man das jetzt machen kann aber was bringt es einen wenn die Server sowie so nie Laggfrei laufen.

    Weiß ja nicht ob ihr da mal nachfragen könnt ob Crytek das Problem mit dem Orbital Schlag Lagg und vielen weiteren überhaupt noch in den Griff bekommen wollen.

    MfG

Dein Kommentar