2010
03.19
ssc_head_2

Nun ist es endlich so weit, nach einer langen Entwicklungs- und Test-Phase können wir nun endlich ein heiß ersehntes Feature präsentieren: Einen wirksamen Schuz gegen Server-Side Cheats. Die neue Technik steht exklusiv für unsere EPS-Server-Serie zur Verfügung (EPS Professional, EPS Professional X2, EPS Master, EPS Xtreme) und wurde in Zusammenarbeit mit der führenden deutschen E-Sport Liga ESL speziell für den professionellen Spielbetrieb entwickelt.

Hier eine kleine FAQ zum Thema:

  • Frage: Wie aktiviere ich den Protected-Mode für meinen Server?
  • Antwort: Der Protected-Mode steht ausschließlich für unsere EPS-Server sowie Exklusiv-EPS-Serie zur Verfügung. Für Gameserver bieten wir den Protected-Mode nicht an. Der Protected-Mode kann über das Kundeninterface aktiviert und deaktiviert werden. Bitte beachte, das jede Änderung am Protected-Status von unserem System geloggt wird und öffentlich über unsere Website unter Angabe von IP und Port einsehbar wird!
  • Frage: Was ist der Protected-Mode und wovor schützt er mich?
  • Antwort: Beim Protected-Mode werden alle per FTP hochgeladenen Daten in den Auslieferungszustand zurückversetzt. Ein FTP-Login ist nicht mehr möglich, solange sich der Server im Protected-Mode befindet. Es können lediglich die Konfigurationen über das Interface verwaltet werden. Custom-Maps oder eigene Plugins sind NICHT möglich! Sollten dir Maps für den Ligabetrieb fehlen, wende dich sich bitte an unseren Support.

ggcDer Protected-Mode sorgt in erster Linie für mehr Transparenz. Die Gegner bei Machtes können einfach feststellen, ob ein Server während eines Matches protected (d.h. auf dem Server kann kein Cheat laufen) war oder eben nicht. Wenn ein Server nicht protected ist, heißt das natürlich nicht automatisch das darauf gecheatet wird!

  • Frage: Was passiert mit den Daten die ich vorher per FTP hochgeladen habe?
  • Antwort: Bei normalen EPS-Servern (EPS Professional, EPS Professional X2) werden die Daten nach dem zurücksetzen des Servers aus dem Protected-Mode wiederhergestellt. Für Gameserver auf Exklusivservern (EPS Master, EPS Xtreme) sind die vorherigen Daten (d.h. die FTP-Daten vor aktivieren des Protected-Modes) verloren und nicht wiederherstellbar! Für Exklusivserver bietet es sich an einen Server immer protected laufen zu lassen und bei Bedarf einfach über das Interface zu stoppen/starten.
  • Frage: Wieso gibt es den Protected-Mode nicht für normale Gameserver?
  • Antwort: Der Protected-Mode ist für professionelle Matchserver gemacht – genau wie EPS Server. Gameserver sind eher für den Publicbetrieb gedacht und im Publicbetrieb macht eine Server-Side Cheat Protection kaum Sinn, meistens werden dort zusätzliche Plugins und Maps benötigt die im Protected-Mode ohnehin nicht möglich sind.
  • Frage: Im Kundeninterface steht noch BETA neben dem Protected-Mode, was bedeutet das für mich?
  • Antwort: Wir würden uns sehr über Verbesserungsvorschläge und Kritik freuen! Es kann auch noch passieren, dass die Protection noch nicht bei allen Systemen greift (dann wäre ein FTP-Login noch möglich). Wir würden uns sehr über Feedback dazu freuen um die Fehler schnellstmöglich beheben zu können. Selbstverständlich werden wir das System bis zu einer finalen Version aber noch einer sorgfältigen Qualitätskontrolle und einer Zertifizierung durch die ESL unterziehen.
  • Frage: Wieso kann ich die Server-Konsole im Kundenbereich nicht mehr einsehen sobald ich den Protected-Mode aktiviert habe?
  • Antwort: Leider holen wir die Daten der Serverkonsole per FTP, ist also der Protected-Mode aktiv und damit der FTP-Login deaktiviert, kann auch die Konsole nicht mehr funktionieren. Sollten Probleme vorliegen hilft der Support natürlich gerne!

Kein Kommentar

Kommentieren

Dein Kommentar