2009
07.10

Wenn man so den allgemeinen Gerüchten trauen darf, ist es so, dass jeder Gameserverprovider kurz nach seiner Eröffnung erstmal beste Performance liefert, dann jedoch mit steigender Kundenanzahl seine Systeme überbucht und die Performance dann sofort nachlässt. Ist das wirklich so?

Vermutlich eher nicht, das wäre auch ziemlich kurzsichtig. Wenn das bei uns so wäre, würde es uns vermutlich auch noch keine 4 Jahre geben.

Wir möchten jede Überbuchung schon vorab verhindern. Dazu setzen wir eine Überwachungslösung ein, die uns informiert sobald unsere Grenzwerte für bestimmte Produkte oder Spiele überschritten werden. Aktuell liegt dieser interne Grenzwert bei 90% sodass wir auch an Wochenenden, an denen viele Bestellungen reinkommen noch genug Kapazitäten haben, wenn freitags der Grenzwert noch nicht überschritten wurde.

Für EPS-Server sieht die Statistik momentan so aus, für Gameserver und GameTV natürlich ähnlich „grün“:

Auslastung unserer EPS Server

(Das ist natürlich nicht unsere gesamte Liste, die wäre nämlich viel zu lang!)

Wie man in der Liste sieht: Wir belasten Intel Core2 Q6600 im EPS-Betrieb tatsächlich nur mit 4 Gameservern – garantiert!

Kein Kommentar

Kommentieren

Dein Kommentar