2011
08.28

Unser Partner GIGAFRONT erfährt seit einigen Monaten unsere technische Unterstützung. GIGAFRONT bietet Downloads für Gamer an. Gegründet wurde dieses Projekt aus einem Zusammenschluss von mehreren Spielewebseiten im Jahr 2010.

Nachdem sich das Projekt kontinuierlich weiterentwickelte und aktuell mehr als 16.000 registrierte Gamer zählt, wuchsen auch die Ansprüche der Benutzer an die Plattform.
Diesen Ansprüchen wurde man durch ein völlig neues Konzept gerecht. Über 6 Monate wurde an einer neuen Version von GIGAFRONT gearbeitet. Neben umfangreichen Umstrukturierungen im Technikbereich wurden große Veränderungen im Bereich Layout und Funktionalität umgesetzt. Im Vordergrund steht bei der neuen Webseite die sehr einfache Bedienbarkeit und Übersichtlichkeit.

GIGAFRONT bietet Downloads zu Spielen wie Battlefield, Crysis, Counter-Strike, Warcraft, World of Warcraft, Unreal Turnament und vielen mehr. Die stets aktualisierte und erweiterte Downloaddatenbank umfasst aktuell knapp 40.000 Downloads.

Das Projekt arbeitet aktiv mit Community Managern bekannter Spieleunternehmen wie Electronic Arts, aber auch mit vielen Clan- und Fanpages zusammen. Somit bekommt GIGAFRONT Informationen und Downloads stets aus erster Hand!

2011
08.19

Gameservercheck.de ist ein Portal auf dem Gameserveranbieter bewertet und verglichen werden. Dieses Portal bietet auch eine Möglichkeit den Protection-Status eines Gameservers zu testen – zumindest theoretisch, denn diese Funktion liefert – zumindest für unsere Gameserver – falsche Ergebnisse. Wir raten daher dringend davon ab für offizielle Überprüfungen die Funktion dort zu nutzen. Stattdessen sollte der Protection-Status auf der Website des Anbieters selbst überprüft werden. Nur dann kann man sicher gehen auch wirklich das korrekte Ergebnis zu erhalten.

Hintergrund ist der, dass Gameservercheck zum Auslesen des Protection-Status im Hintergrund die jeweilige Anbieterwebsite wie ein normaler Besucher aufruft, der den Status seines Servers überprüfen möchte. Dann wird die Ausgabe ausgewertet und der Server dann entweder als protected bzw. nicht protected zurückgegeben.
Dieses Verfahren ist aus unserer Sicht eine technisch absolut mangelhafte Umsetzung und wird daher durch uns nicht unterstützt. Wir haben bereits vor über einem Monat den Verantwortlichen bei Gameservercheck dazu eine E-Mail geschrieben und eine ordentliche Schnittstelle gefordert. Zum Einen, damit Gameservercheck sicher weiß für welche IP Adressen unser Protection-Check überhaupt richtige Ergebnisse liefern kann. Zum anderen aber auch, damit Designänderungen an unserer Website in Zukunft nicht dazu führen, dass die Funktion nicht mehr korrekt funktioniert.

Da wir auf die E-Mail keine Antwort erhalten haben, gehen wir davon aus, dass es Gameservercheck egal sein muss, ob der Protection-Check richtige Ergebnisse liefert oder nicht. Bei einem so zentralen Feature wie dem Protection-Check halten wir das für verantwortungslos gegenüber der Community.

Insgesamt ist uns Gameservercheck in letzter Zeit wiederholt schlecht aufgefallen. Sei es durch tolerierte Diffamierung anderer Anbieter in Anbieternews, trotz explizitem Hinweis, als auch durch das Unterstützen dubioser Angebote im Vergleich (Staffelpreise, im Vergleich mit dem Preis für den ersten Monat).

2011
08.01

Mit dem letzten Server-Update bei Crysis 2 wurde die Grundlage geschaffen, eigene Maps bzw. veränderte Maps auf dem Server laufen zu lassen. Der zweite Step erfolgt in den kommenden Stunden. In eurem Kundenverzeichnis wird ein Verzeichnis “Custom” angelegt in dem sich weitere Unterverzeichnisse befinden. Die Maps können mit dem, von Crytek vorgestellten, Tool “FMOD-Designer” und einem Sandbox-Editor. Zum Download der “Crysis 2 Mod SDK”

– Hinweis –
Wir können keine Hilfestellung beim Erstellen oder Bearbeiten von Maps geben. Bitte nutzt dazu das Portal von Crymod oder andere Quellen im Internet.
Wir können euch nur beim serverseitigen Teil unterstützen. 

In den nächsten Stunden werden die Server kurz neugestartet. Anschließend sollte der o.g. Ordner “Custom” angelegt sein und die Funktion einsatzbereit sein. Sollte dies nicht der Fall sein, meldet euch bitte kurz beim Support.

Wir wünschen euch viel Spaß mit dieser Funktion. Weitere Fragen beantwortet unser Support gerne.